Do0HWI – das FM/DV Multimode Relais

DO0HWI ist im TESTBETRIEB!!!

Das Relais ist während des ersten Testbetriebs noch nicht am vorgesehenen Standort.
Die Reichweiten sind daher noch nicht aussagekräftig.

TX-QRG: 438.5625 Mhz
RX-QRG: 430.9625 MHz (Ablage: -7,6 Mhz)

CTCSS-Ton: 88,5 Hz (Nur FM-Betrieb)

Relais im FM-Betrieb öffnen:

Tonruf: 1750Hz oder
CTCSS-Ton: 88,5 Hz

Modewechsel zwischen DV- und FM-Betrieb:

– Für die Analogsignale ca. 500 ms
– Für die Digitalvoicesignale ca. 60s

DMR:

DMR-ID: 262027

Aktuell statisch aktivierte Talkgroups im BM DMR:

Timeslot 1:

  •                 TG 262:                DL (Sonntag von 18:00 Uhr – 22:00 Uhr)
  •                 TG 9112:              EmCom EU (freihalten für Notfälle!)
  •                 TG 263112:         HiOrg-TG

Timeslot 2:

  •                Im Testbetrieb nur TG 9: lokal
  •                später dann auch TG 8: regional Cluster Mecklenburg Vorpommern / Sachsen Anhalt

Tipps und Hinweise zum MMI Relais DO0HWI

CTCSS-Squelch

Um nicht durch die digitalen Signale genervt zu werden, empfehle ich einen CTCSS-Squelch am Funkgerät für den Empfang einzurichten (88,5 Hz).

Vor dem Auftasten

Einmal bitte auf die S-Meter-Anzeige blicken ob dort Betrieb herrscht. Sollte dort Betrieb sein (DV läuft), bitte nur ein- oder zweimal den Tonruf (1750 Hz) betätigen. Antwortet das Relais, so wird die DV-Netzübertragung gestoppt und es kann los gehen. Antwortet das Relais nicht, so wird direkt über das Relais ein DV-QSO geführt und der Analogmode ist abgeschaltet.

Wann geht es nun wieder im FM-Betrieb?

Ist das DV-QSO beendet, so dauert es ca. 60s Sekunden bis sich der Analogteil (SvxLink) zurückschaltet.

Generelles in SvxLink

Die Steuerung im FM Betrieb erfolgt über DTMF Befehle. Alle Befehle (Module) müssen mit einer Route (#) abgeschlossen werden.

  • 0#   – Hilfe
  • 1#   – Sprachpapagei
  • 2#   – Metardaten (WX)
  • 3#   – Echolink
  • #     – Modul verlassen

Wer hat nun die Nase vorn, DV- oder FM-Betrieb

Generell funktioniert die Software auf der Funkseite nach dem Prinzip, „wer zuerst kommt, malt zuerst“. Wobei die Analogseite technisch bedingt den Vorrang hat. Denn bei beginnenden DV-Betrieb kann es ca. 1 Minute dauern, bis der Analogteil abgeschaltet wird.

Module

Modul Metar

Das METAR-Modul ermöglicht das Abrufen von aktuellen Wetterinformationen, i.A. von Wetterstationen, die sich an oder in der Nähe von internationalen Verkehrsflughäfen befinden, entsprechend der Konfiguration des SvxLink-Administrators.

Kommando Funktion:

  • 0# – Hilfe allgemein
  • 01# – Aufzählung konfigurierter Wetterstationen
  • 1# – 1. konfigurierte Wetterstation
  • 2# – 2. konfigurierte Wetterstation
  • 3# – 3. konfigurierte Wetterstation

Modul Echolink


Das Modul “Echolink” ermöglicht die Verbindung mit anderen Echolink-Stationen über das Internet. Das Echolink-Modul wird genutzt um eine Verbindung mit anderen Echolinkstationen herzustellen. Um eine Verbindung herzustellen geben Sie einfach die Node-Nummer der Station gefolgt von einer Raute (#) ein. Um die Verbindung wieder zu trennen senden Sie eine einzelne Raute (#). Um das Echolink-Modul wieder zu verlassen drücken Sie erneut #.

Es gibt eine Reihe von Unterkommandos, die innerhalb des Echolink-Modules genutzt werden können.

  • 1# – Zeigt alle verbundenen Stationen
  • 2# – Ausgabe der lokalen Echolink Nodenummer
  • 31# – Verbindung mit einem zufällig gewählten Link oder Repeater
  • 32# – Verbindung mit einer zufälligen Konferenz
  • 4# – mit der Station wiederverbinden, die zuletzt getrennt wurde
  • 50# – nur RX-Modus deaktivieren
  • 51# – nur RX-Modus aktivieren

Quellen:

Um mir ein wenig Schreibarbeit zu sparen, habe einige Passagen aus der MMI-Relais Beschreibung von DBØHEW übernommen.





Hier noch einige Hintergrundinformationen zur Entstehung des Relais.

Vielen Dank an:

  • Thomas (Do7TPB) und Peter (DK4HPA) für den Aufbau als MMI-Relais – super Arbeit!!!


  • Firma kmfunktechnik für die Bereitstellung des PROCOM Duplexers